• facebook
  • email
100 Gründe, warum wir Stuttgart lieben

100 Gründe, warum wir Stuttgart lieben

slide-0
slide-1
slide-2
Beschreibung

Oft geschmäht und doch bewohnt. Ein Herz, das vom Fernsehturm, dem Stuttgarter Wahrzeichen, wie von Amors Pfeil durchstoßen wird, schmückt das Buchcover. Rote Herzen ziehen sich wie ein roter Faden durch den gesamten Band, den Uwe Bogen herausgibt. Ja, das wird eine Herz-Attacke! Beachten Sie bitte den Tropfen Blut auf dem Buchtitel, den StN-Grafiker Yann Lange gestaltet hat. Es könnte Herzblut sein, mit dem die Autoren schreiben. Die Fotos stammen von den StN-Fotografen Franziska Kraufmann, Thomas Hörner, Susanne Kern, Thomas Wagner, Thomas Kienzle und Daniel Moritz. Alle Autoren und Fotografen verzichten auf ein Honorar. Der Erlös geht an die Aktion Weihnachten der Stuttgarter Nachrichten, an Menschen in Not in der Stadt.

Hier der Klappentext: 

„Liebe ist, wenn eine Stadt zu 100 kleinen Liebesgeschichten anregt. Aus ganz persönlichem Empfinden beschreiben Redakteure und Autoren der Stuttgarter Nachrichten in diesem Buch ihre 100 besten Gründe, warum sie Stuttgart lieben. Mal witzig, mal nachdenklich, mal trotzig, mal verzückt – aber immer lesenswert.

Seit dem Streit um einen neuen Bahnhof schaut die Nation erstaunt auf diese Stadt, die so bunt, so überraschend, so kreativ ist, dass die alten Klischees nicht mehr taugen. Auch wenn Stuttgart 21 die Bewohner teilt, gibt es weit mehr, was sie verbindet. Einzigartig ist die Kessellage, weshalb die Stuttgarter den Rand, über den sie hinausblicken, direkt vor der Haustür finden.

Und noch viel mehr finden sie hier: dörfliche Vertrautheit, Autos für die weite Welt, die Wärme einer Besenwirtschaft, die Kälte eines Mineralwasserbeckens, große schwäbische Schweiger und den Reichtum internationalen Sprachenklangs. Stuttgart, das ist Kurzurlaub im Süden und Heimatgefühl zugleich.

100 Liebeserklärungen, 100 Versuche, Stuttgart zu verstehen:

zwischen verrückt und solide, zwischen bescheiden und unbeugsam. Dieses Buch bestärkt Verehrer der Stadt in ihrer auswärts nicht immer verstandenen Zuneigung, richtet sich aber auch an alle, die hierher ziehen wollen und Stuttgart-Fans werden könnten. So oder so – diese Stadt geht ans Herz.“


Dieses Buch kaufen

Hier bestellen

Sutton Verlag

Gebunden, 12,5 x 22,6cm
144 Seiten mit 45 Farbfotos
14,95€

Unverbesserliche behaupten, man könne in Stuttgart versauern. Ich weiß: Man kann in Stuttgart reifen! Nach dem Verhandlungserfolg von Heiner Geißler ist es dringend geboten, nicht nur den Bahnhof, sondern ganz Stuttgart unter die Erde zu legen. Wem man das 100-Gründe-Buch schicken sollte? Gegenfrage: Wird die Auflage so groß, dass ich alle aufzählen kann?

Mathias Richling
Kabarettist

Schicken Sie doch bitte das Buch mit den erhellenden Argumenten an den OB Schuster. Ich glaube, er kennt seine Stadt zu wenig und seine Bürger fast gar nicht.

Vincent Klink, Sternekoch
Sternekoch

Das Buch sollten alle Comedians lesen, für die Stuttgart als Synonym für Spießigkeit für eine schlechte Pointe herhalten muss.

Frl. Wommy Wonder
Travestiekünstlerin